Rücken - Diagnostik und Therapie in Frankfurt (Wirbelsäulenstützpunkt Frankfurt am Bürgerhospital)

Mit der anlysegestützten, medizinischen Trainingstherapie des FPZ- Konzepts ist PHYSIOTEC bereits seit 1993 auf dem Gebiet der Rückentherapie erfolgreich. Das FPZ- Konzept wurde in knapp zehnjähriger Forschungsarbeit von einer interdisziplinären Expertengruppe entwickelt und 1998 für vorbildliche Qualitätssicherung mit dem Wissenschaftspreis der Humanmedizin, dem Richard-Merten-Preis ausgezeichnet.
Kernstück der Therapie ist die Analyse der wirbelsäulenstabilisierenden Muskulatur. Die dabei ermittelten Werte werden mit Daten von untrainierten, beschwerdefreien Personen gleichen Geschlechts und gleicher Altersgruppe verglichen. So entsteht ein persönliches Profil, das sämtliche Schwachstellen des Rückens exakt dokumentiert.
Auf dieser Basis wird ein individuelles, wissenschaftlich gestütztes Aufbautraining erarbeitet. Der Umfang beträgt 24 Einheiten; jede Trainingseinheit dauert 60 Minuten. Die geschwächten Muskelgruppen werden dabei zweimal pro Woche bei individueller Betreuung trainiert.
Im Anschluss an das Aufbautraining folgt das weiterführende Präventionstraining eine Stunde pro Woche um die Erfolge der Aufbauphase aufrecht zu halten.

Die Kursleitung übernehmen ausschließlich qualifizierte Sportwissenschafter und Physiotherapeuten. Präventionsmaßnahmen werden von vielen Krankenkassen unterstützt. Erkundigen Sie sich bei Ihrer Krankenkasse nach Bezuschussungsmöglichkeiten!


Anbieter

Veranstaltungsort

Wirbelsäulenstützpunkt Frankfurt am Bürgerhospital
Nibelungenallee 37-41
60318 Frankfurt

Tel.: 069 / 15 00 92 0
Fax: 069 / 15 00 92 5

Angebotsleiter

Karte